Urnaescherkaese-Unsere-Familien

Unsere Familien

Mutige Milchbauern nahmen ihr Glück selbst in die Hand

35 Familienbetriebe nahmen im Jahr 2007 die Vermarktung ihrer hochwertigen Bergmilch in die eigenen Hände und gründeten in Urnäsch eine Käserei.

Irgendwie gehören sogar die Kühe zur Familie

Der Ursprung eines herzhaften Stück Käse steckt bekanntlich in der Milch. Diese stammt bei der Urnäscher Käserei von gutbehüteten und naturbelassenen Hornkühen. Von den 32 Familienbetrieben werden die Kühe wie ein Familienmitglied behandelt. So ist es selbstverständlich, dass sie genügend Auslauf und Platz erhalten sodass jede Kuh ihr eigenes Wesen sein kann.
Zweimal am Tag setzt sich der Bauer zu den Kühen, um die qualitativ hochwertige Milch zu gewinnen. Die Kuh ist dabei entspannt und geniesst dazu feines Futter, welches zum grössten Teil aus den Wiesen des Hofes gewonnen wird.
Urnaescherkaese_frische-Hornkumilch
Urnaescherkäse-Oeseri-Familien

Unsere Hornkuhmilch-Lieferanten

Daniela & Thomas Aerne

Die Familie Aerne bewirtschaftet einen mittleren Milchwirtschaftsbetrieb mit eigener Jungviehaufzucht.

Der 30 ha Betrieb befindet sich bei der Schönau oberhalb von Urnäsch,  unter dem Hochhamm auf 1050 m über Meer.

Bei Aerne's hilft die ganze Familie mit. Mutter Marianne und Vater Ueli, von welchen Daniela und Thomas Aerne den Betrieb im Jahr 2014 übernehmen durften, sind eine willkommene Hilfe für das Ehepaar und ihre drei Kinder Lukas, Marco und Fabio.

Im Sommer werden die rund 24 Kühe auf einer angrenzenden etwas höher gelegen Weide gehalten und dort auch gemolken.

 

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Thomas_Aerne

 

Esther & Toni Altherr

Seit 2015 bewirtschaften Toni und Esther Altherr, bereits in der 3. Generation, den Hof Tüftobel. Der Hof liegt am Tüfenberg in Urnäsch auf ca. 950 Metern über Meer.

Der Hauptbetriebszweig ist die Milchwirtschaft. Daneben betreiben Altherrs seit 2016 Bergackerbau. Es wird Futter für die Tiere (Mais) sowie Brotgetreide (Dinkel, Weizen, Hafer) angebaut. Das Getreide wird in der betriebseigen Steinmühle gemahlen und direktvermarktet. Dieses Urnäscher Mehl ist auch im Chäslädeli, der Urnäsch Käsi erhältlich.

Als gelernte Pferdefachfrau führt Esther zudem eine kleine Reitschule und Pferdepension auf dem Betrieb.

Seit dem Sommer 2018 bewirtschaften Altherrs die Alpen Böheli und Glücksberg und sömmern dort ihre rund 20 Kühe und ca. 10 Stück Jungvieh.

Für die vier Kinder, mit Jahrgang 2015 – 2021, gibt es viel zu entdecken und zu erleben im Stall, auf dem Feld oder der Alp.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Toni_Altherr

 

Rosmarie & Hannes Dietrich

Familie Dietrich bewirtschaftet seit 2019 den Landwirtschaftsbetrieb Grund oberhalb von Urnäsch. Die sechsköpfige Familie mit Wurzeln im Appenzellerland führten zuvor einen Betrieb im Kanton Bern.

Während den Sommermonaten weiden die Hornkühe auf der Alp Faltlig, zwischen Rossfall und Hochalp. Die Buben Hannes, Ruedi, Sämi und Hansueli sind dabei eine grosse Hilfe.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Hannes_Dietrich

 

Anita & Roland Ehrbar

Im Aeschen in Hundwil, an der Verbindungsstrasse von Hundwil nach Urnäsch betreiben Roland und Anita Ehrbar–Meier einen mittelgrossen Landwirtschaftsbetrieb.

Der jungen Familie gehören drei Kinder - Sämi, Lea und Ueli - an. Auf dem Betrieb werden 22 Kühe, 20 Rinder und zirka 20 Mastkälber täglich verwöhnt. Seit dem Jahr 2014 betreibt die Familie Ehrbar nebst der Milchwirtschaft eine Pouletmast. Im damals neu erbauten Stall werden heute bis zu 6000 Poulet gehalten.

Die Alp „Aelpli“, nordwestlich der Hochalp, wird von Roland Ehrbar pachtweise betrieben. Während der Alpzeit ist Roland's Vater, Paul Ehrbar, schwergewichtig auf der Alp tätig.

Anita produziert für s'Chäslädeli frisch selbstabgefüllte Sirupe und eingemachte Süss-Sauer-Gläser.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Roland_Ehrbar

Judith & Wendelin Eugster

Im Oktober 2008 übernahm die Familie Wendelin und Judith Eugster mit den Buben Simon, Silvan und Matthias den Pachtbetrieb in der Ebni und die Zupacht Schönau oberhalb von Urnäsch.

Mittlerweile zählen 30 Milchkühe und ebenso viele Jungtiere sowie ein Zuchtstier zum Viehbestand. Die Freude am Züchten der eigenen Kühen ist gross und so konnte in den Jahren der Viehbestand aufgestockt werden.

Der Betrieb umfasst rund 30 ha landwirtschaftliche Nutzfläche sowie 8 ha Wald. Als weiteren Betriebszweig haltet die Familie rund 650 Legehennen wovon der grösste Teil der Eier selbst vermarktet wird. Auch im Chäslädeli findet man die frischen Eugster-Eier.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Wendelin_Eugster

Ernst Frick

Seit 2010 bewirtschaftet Ernst Frick den Hof Berg 847 in Urnäsch, welcher er von seinen Eltern übernommen hat. Der Betrieb liegt auf der Achse Urnäsch - Schönengrund auf 1050 Metern über Meer.

Auf seinem Hof leben 26 Milchkühe und pro Jahr züchtet er zirka 12 Jungviehtiere - natürlich alle mit Horn. Ebenfalls geniessen ein paar Schweine die frische Bergluft bei Ernst.

Wenn Ernst nicht auf seinem Hof anzutreffen ist, findet man ihn entweder in der Chörliprobe, als Silvesterchlaus, am Bloch, am Öberefahre oder auf den Skiern.

Ernst ist zudem Mitglied im Verwaltungsrat von der Urnäscher Milchspezialitäten AG.

 

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Ernst_Frick

 

Yvonne & Jürg Frischknecht

Seit 2008 bewirtschaften Jürg und Yvonne Frischknecht den Betrieb Zübel etwas ausserhalb von Urnäsch. Diesen konnten sie von Jürgs Eltern übernehmen. Dazu gehören noch ein Stück Land im Raum Dorf und verschiedene Weiden, dort verbringt das Jungvieh den Sommer. Zur Familie gehören auch die drei Mädchen Sara, Sonja und Luzia. An der traditionellen Alpfahrt ist die ganze Familie voller Freude dabei, den die Sommermonate dürfen Frischknecht’s Kühe auf der Schwägalp geniessen. Dort bewirtschaften sie die Alp Chuesetz, hier konnte im Jahr 2012 ein neuer Alpstall gebaut werden. Die ganze Familie freut sich immer auf die Alpzeit und hilft tatkräftig mit.

Jürg ist zudem Mitglied im Verwaltungsrat der Urnäscher Milchspezialitäten AGUrnaescherkaese_Milchlieferant_Juerg_Frischknecht

 

 

Theres & Hanspeter Gmünder

Die Familie Hanspeter und Theres Gmünder mit ihren Töchtern Romy und Marina bewirtschaften im Sonder in  Urnäsch mit tatkräftiger Unterstützung von Mutter Margrit einen Milchwirtschaftsbetrieb mit Aufzucht. Zurzeit stehen 22 Kühe und 20 Aufzuchttiere in ihrem Stall, zusätzlich 5 Appenzeller Ziegen.

Der Betrieb umfasst 21 ha landwirtschaftliche Nutzfläche und 6.5 ha Wald. Als Nebenerwerb sind sie im Sommer bei einer Alpgenossenschaft als Älplerehepaar angestellt, wobei sie den grössten Teil des eigenen Viehs sowie das der Genossenschaft (total 90 Tiere) betreuen.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Hanspeter_Gmuender

Mirjam & Sepp Jäger

Jägers haben den gemeindeeigenen Landwirtschaftsbetrieb „Chräg“ gepachtet. Auf dem Betrieb leben zirka 45 Tiere. Es handelt sich um einen Milchwirtschaftsbetrieb auf dem Hochplateau auf der Südseite des Dorf Urnäsch. Der Betrieb liegt mehrheitlich auf gut zu bewirtschaftendem Boden.

Die Besucher des REKA-Dorfs in Urnäsch können bei Jägers Erfahrungen rund ums Melken machen. In den Sommermonaten bewirtschaften Mirjam und Sepp die Alp Chapf und Tellerli nördlich der Hochalp. Mirjam ist zudem im Winter oft im Chäslädeli der Käserei als Verkäuferin anzutreffen.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Sepp_Jaeger

 

Elisabeth & Stephan Meier

Familie Stephan und Elisabeth Meier-Mettler leben mit den Zwillingen Mirjam und Hannah, Jakob. und Eva an einem hauptsächlich am Südhang gelegenen Betrieb in der Gemeinde Hundwil auf 880 m ü. M. Haupterwerb ist die Milchwirtschaft. Es werden einige Kälber gemästet und das Jungvieh aufgezogen. Ein grösserer Betriebszweig ist der Obstbau: Eine Vielzahl verschiedener Früchte von Hochstammbäumen und daraus verarbeiteter Produkte werden direkt im Hofladen verkauft. Wer mag, darf seine Früchte selber pflücken. Es gibt auch eine kleine Kundenmosterei. Gerne geben sie Interessierten Einblick in das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Stephan_Meier

 

Margrit & Walter Nabulon

Auf dem Milchwirtschaftsbetrieb im Sölzer leben 20 Milchkühe und etwa 12-14 Aufzuchtrinder. Der Haupterwerb der Familie Nabulon ist die Milchwirtschaft. Im weitern leben einige Ziegen, Schafe, Hühner, Katzen und der Bläss auf dem Betrieb, und zur Selbstversorgung Schweine. Vom Frühling bis zirka am Bettag leben die Kühe und das Jungvieh auf der Schwägalp. Zuerst auf der Alp unter Stofel und danach auf der Alp obere Chamm . Die fünf Kinder sind erwachsen und helfen zwischendurch auf unserem Betrieb mit. Beim Öberefahre sind meist alle anzutreffen.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Walter_Nabulon

 

Betriebsgemeinschaft Emil & Ueli Nef

Der Familienbetrieb von Familie Nef liegt auf 1000 m ü. M. in der Schönau, oberhalb von Urnäsch. Seit 2018 wird der Hof in einer Generationen- Gemeinschaft mit Sohn Ueli bewirtschaftet.

Emil ist für den Betrieb zuständig. Auswärts arbeitet Lina Teilzeit in der Pflege. In einer Zimmerei im Dorf hat Ueli seine Arbeitsstelle.

Bei Nef's leben 20 Milchkühe mit Horn. Die Jungtiere, sowie einige Mastkälber werden auf dem Betrieb aufgezogen. Den Sommer verbringen die Hälfte der Kühe auf einer Alp ganz in der Nähe.

In der Freizeit ist Ueli in der Trachtengruppe und der Feuerwehr im Dorf aktiv. Im Samariterverein Urnäsch verbringt Lina einige Stunden.Urnaescherkaese_Milchlieferanten_Betriebsgemeinschaft_Emil_Ueli_Nef

Manuela & Fritz Nef

Die Familie Nef bewirtschaftet mit ihren 2 Kindern einen reinen Milchwirtschaftsbetrieb gegenüber der Käserei.

Während den Sommermonaten werden die Milchkühe auf der Alp unterer Grossgarten, unterhalb der Schwägalp, gesömmert. Das Jungvieh verbringt den Sommer grösstenteils auf dem Heimbetrieb, wo die steilen Weideflächen genutzt werden.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Fritz_Nef

Käthi & Hansueli Nef

Familie Nef bewirtschaftet einen reinen Milchwirtschaftsbetrieb. Während den Sommermonaten wird die Alp Guggenhalden am Fusse der Hochalp bewirtschaftet; dann weilt die gesamte Viehhabe auf der Alp. Die Alp umfasst rund 16 ha, davon sind mehr als 8 ha Weideland.

Helen & Emil Stark

Die Familie Stark betreibt einen reinen Milchwirtschaftsbetrieb. Zum eigenen Stammbetrieb gehören noch gepachtete Liegenschaften dazu.
Starks haben eine Tochter und drei Buben: Nicole, Stefan, Christian und Thomas.
Helen arbeitet nebenbei als Verkäuferin im Chäslädeli.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Emil_Stark

 

Rosmarie & Gustav Schmid

Auf der Liegenschaft Horst wird eine Milchwirtschaft mit Aufzucht betrieben. Zusätzlich werden noch zwei Liegenschaften bewirtschaftet. Im Sommer wird die Alp Obergerstengschwend mit Jungvieh und die mittlere und obere Lauftegg mit dem Grossteil der Kühe bestossen.

Die vier Söhne Christian, Andreas, Werner und Ueli helfen bei Bedarf auf dem Betrieb mit.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Gustav Schmid

 

Georgette & Jakob Raschle

Die Familie von Jakob und Georgette Raschle bewirtschaftet den Betrieb Lärchenberg seit 32 Jahren und in 5. Generation. Zur Familie gehören drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Zwei der fünf Enkel sind fast täglich auf dem Betrieb und halten die Grosseltern fit.

Auf dem Betrieb sind 12 Milchkühe, 5 Rinder, 5 Ziegen, 8 Zwerghühner, 2 Zwergkaninchen, 2 Katzen und Jack unser Hund anzutreffen. Georgette arbeitet 80% auswärts auf einem Treuhandbüro.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Jakob_Raschle

Vreni & Fredi Rechsteiner

Fredi und Vreni, beide in Urnäsch aufgewachsen, leben mit ganzem Herz für die Landwirtschaft und ihre Tiere. Mit den vier Kindern Tina, Alice, Konrad und Petra sind sie stets auf dem Hof anzutreffen. Sie arbeiten zusammen, wie es Fredi und Vreni schon mit ihren Eltern gemacht haben.

Familie Rechsteiner- Frick bewirtschaftet einen Milchwirtschaftsbetrieb mit eigener Aufzucht. Über die Sommermonate wird auf der Alp Schwarzenberg gelebt, mit wunderschönem Blick auf den Alpstein. Jeden Morgen fahren sie für die tägliche Arbeit und für die Schule ins Tal. Auf der gepachteten Alp Chräzeren besorgt ein Älpler die Jungtiere und einen kleinen Teil der Kühe.

Die landwirtschaftlichen Nutzwiesen werden von der Familie sorgfältig gepflegt. Im Vordergrund ihrer Arbeit stehen die Kühe, die alle Hörner und Namen haben und auf die alle ganz stolz sind. Die Ziegen werden auch öfters von den Kindern gemolken, den mit den kleinen Fingern kommt man besonders gut an die Zitzen. Ferien gibt es nur ein paar Tage im Winter, dann trifft man die Familie auf den Ski oder in der Skihütte bei einem Liedli oder Zäüerli (Jodel).Urnaescherkaese_Milchlieferant_Fredi_Rechsteiner

 

Vreni & Christian Zellweger

Christian & Vreni Zellweger haben 2020 den Betrieb von Christian`s Eltern übernommen. Der Hauptbetrieb "Schlatt" liegt sonnig oberhalb von Urnäsch in Richtung Tüfenberg. Dazu gehört die Liegenschaft Rossfall und das dazugehörige Pachtland.

Zur Familie gehören die 4 Buben Christian, Matthias, Tobias und Louis.

Neben Milchwirtschaft bilden Schweinemast und Milchziegen weitere Betriebszweige. Im Sommer sind vier Generationen der Familie Zellweger auf der Alp vereint. Im Raum südlich und westlich des Kronbergs besitzen, pachten und besorgen Zellwegers noch Alpbetriebe, wo sie während der Alpzeit Alpkäse herstellen.

Im Chäslädeli findet man feine selbsthergestellte Kleinigkeiten von Vreni wie zum Beispiel Nidelzältli.

Urnaescherkaese_Milchlieferant_Christian_Zellweger

 

Walter Bodenmann
Elsbeth & Josef Frei

 

 

Ernst Giger

 

 

Elsbeth & Werner Knöpfel

 

 

Bruno Nabulon
Agnes & Samuel Nabulon
Barbara & Willi Oertle
Verena & Werner Streule
Emil Zähner

.

Ernst Zellweger
Ernst jun. Zellweger

Besuchen Sie uns

Urnäscher Milchspezialitäten AG
Herisauerstrasse 32
CH-9107 Urnäsch

Kontaktieren Sie uns

info@urnaescherkaese.ch
bestellung@urnaescherkaese.ch
Telefon +41 71 364 27 10

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
09.00 bis 11.30 Uhr
13.30 bis 18.00 Uhr

Samstag
08.30 bis 16.30 Uhr

Sonntag
14.00 bis 18.00 Uhr